Markt und Straßen stehn verlassen,
Still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen,
Alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
Buntes Spielzeug fromm geschmückt
Tausend Kindlein stehn und schauen,
Sind so wunderstill beglückt.

Dass Manchem dies erst möglich ist,
Verdanken sie den Plasmaspendern,
So wie du auch einer bist,
Die da komm‘ aus allen Ländern.

Ob im Plasmacenter in Berlin, Braunschweig oder Kiel,
Ob in Bremen, Nürnberg oder auch in Bielefeld
Ihr kommt so oft und gern und gebt so viel,
Auch in Göttingen und Offenbach, das mehr wert ist als Geld.

Denn vieler Kranker Leid und Schmerzen
Helft ihr lindern mit dem Besten was ihr habt:
Das Plasma ist’s aus eurem Blut, das ihr von Herzen,
Das andre brauchen, das ihr gebt und gabt.

Dafür möchten wir euch heute „Danke“ sagen
Und euch wünschen eine frohe Weihnachtszeit:
Seid gesund und wohlgemut an allen Tagen,
Und genießt mit heit‘rer Ruhe die Besinnlichkeit.

Kommt auch im nächsten Jahr gern wieder,
Wir freu‘n uns auf den Plausch mit euch beim hier Verweilen,
Legt euch ganz bequem dann nieder,
Und denkt zurück an Eichendorff und seine Zeilen:

Wie er wandert aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen –
O du fröhlich schöne Weihnachtszeit!

Frei nach Joseph von Eichendorff (1788 – 1857)

© 2018 CSL Behring