Stamm-Fibich ehrt PlasmaspenderDie Bundestagsabgeordnete Martina Stamm-Fibich (SPD) ehrte am 16. Oktober 2014 anlässlich der zweiten internationalen Woche der Plasmaspende langjährige Plasmaspender. Stamm-Fibich ist Mitglied des Gesundheitsausschusses und hatte bereits im Sommer das CSL Plasmacenter in Nürnberg besucht. Nun bedankte sie sich persönlich bei ausgewählten Spendern für ihren lebensrettenden Einsatz. Stellvertretend für alle Plasmaspender nahm Friedhelm Mayer die Ehrung entgegen. Mayer ist seit vielen Jahren Plasmaspender im CSL Plasmacenter in Berlin. Zu seiner Motivation gab er an: “Ich gehe mittlerweile auch aus Eigennutz zur Plasmaspende, dann dadurch halte ich meinen Tinnitus im Zaum.“. Eine genaue Erklärung dafür, warum sich die Plasmaspende bei ihm lindernd auf seinen Tinnitus auswirkt, hat Mayer nicht. Er habe durch Zufall festgestellt, dass es ihm nach einer Plasmaspende deutlich besser ginge. Mayer sagt: „Gerade im Sommer, wenn es sehr warm ist, würde ich gern noch öfter spenden gehen, als erlaubt.“. Dass er mit seiner Plasmaspenden auch anderen Menschen Gutes tut, erfuhr Mayer im Anschluss aus erster Hand: Zwei Patienten berichteten über ihre seltenen, aber schweren Erkrankungen und wie ihnen die Therapien mit Plasmaproteinen das Leben retteten.

© 2018 CSL Behring